So gelingt die Transformation!

Von 0 Permalink 1

Kommunikation in der Transformation?

„Brauchen wir nicht!“

Können Sie sich vorstellen, dass ich das von einer bedeutenden Strategieberatung erst vor vier Monaten wieder einmal gehört habe? Da schieben Stäbe von Beratern Riesenprojekte an und fräsen sich durch ein Unternehmen und sind immer noch so ignorant zu glauben, dass das reicht.

Oder sind einfach so „klug“ dafür zu sorgen, dass das gesamte Transformations-Budget in die unzähligen Powerpoints läuft, denn die Anzahl an Seiten im Abschlussbericht oder den Powerpoint-Zwischenpräsentationen lässt sich direkt und unmittelbar messen – dem Kunden den Mehrwert und Erfolgsbeitrag von Kommunikation näher zu bringen ist weit schwieriger.

Change ohne Kommunikation?

Über langfristigen und nachhaltigen Erfolg eines Kundenprojekts definierte sich dieser Transformationsberater sicherlich nicht, denn was im letzten Jahrtausend Bestand hatte, hat es in der digitalisierten Welt von morgen erst recht: Wer glaubt einen wesentlichen Change in einem Unternehmen erfolgreich ohne eine hervorragende und abgestimmte Kommunikation in Richtung Mitarbeiter, Kunden und Partnern vollziehen zu können, handelt schlicht eindimensional und wenig verantwortungsbewusst.

Heute kommt noch erschwerend dazu, dass gute Mitarbeiter, die nicht zielgruppenorientiert informiert und mitgenommen werden, sich gerne in der „Hängepartie der Nicht-Information“ einfach einen neuen Job suchen. Denn der Markt sucht händeringend gute Fachkräfte.

Für die erfolgreiche Umsetzung eines Projekts oder eines großen Transformationsprozesses braucht es neben der klaren Strategie und inhaltlichen Facharbeit ein passendes Kommunikationskonzept.

Für das Projektteam genauso wie für die, von den Auswirkungen später betroffenen, Mitarbeiter, Partner und Kunden – manchmal sogar für die Wirkung auf Marke und Öffentlichkeit. Auch heute noch scheitern erstaunlicherweise die meisten Projekte an der fehlenden oder falschen Kommunikation.

Mit Plan

Dabei ist das viel einfacher, als die meisten denken. Liegen die Meilensteine und die Verantwortlichkeiten fest, hilft ein stringenter Kommunikationsplan die Betroffenen rechtzeitig und regelmäßig über den Stand der Dinge, die gemeinsamen Fortschritte und Anpassungen zu informieren. Mit geeigneten Spezialisten für interne und externe Kommunikation werden die passenden Botschaften zu einem Träger für die Kraft der Veränderung. Kommunikation ist Empowerment für den Change oder das Projekt!

Das sorgt für Begeisterung und hält die Teams bei der Stangeund wandelt die Aktivitäten der Betroffenen in die unterstützende Mitwirkung eines Fans.

Zusammen

Nutzen Sie dabei die Kreativität und die Begeisterung des Projektteams und bringen auch mal den Techniker, den Softwareentwickler mit einem Kommunikationsprofi an einen Tisch. Wer sich zum Beispiel ein neues digitales Produkt einfallen lassen kann, der steuert so viel Begeisterung und Authentizität bei, die dann zielgruppengerecht in tragende Botschaften umgesetzt werden kann.

Ziehen Sie hier keine klaren Grenzen zwischen Entwicklern, Strategen und der Kommunikation. So vermeiden Sie von vornherein ein „das machen die anderen“, „dafür bin ich nicht verantwortlich“. Schmieden Sie ein Expertenteam, das immer an einem Strang zieht, weil jeder weiß wohin die Reise mit welchem Vehikel gehen soll.

Dann klappt´s auch mit der Transformation!

Comments are closed.